Sonderseite:  Wagenfähren in Polen
Wagenfähren in Polen ("prom - promowe") ab 1945
 

Fluss
river
Fährstelle
location of the ferry
Kurzinfos
short informations
Foto
photo
Biebrza
(Nebenfluss des Narew)
Rutkowskie Fotolink
vermutlich Wirtschaftsfähre
Seilfähre
presumably  farmer-ferry
cable ferry

Quelle
  nördlich / north  of Sieburczyn ehemalige Wirtschaftsfähre
former farmer-ferry
Fotolink

Quelle
  Wierciszewo vermutlich Wirtschaftsfähre
presumably farmer-ferry
Fotolink

Zuordnung der Fähre unsicher  - Quelle
Bug
(Nebenfluss der Weichsel / tributary of the Vistula)
Niemirów - Gnojno 
(an der Grenze zu Weißrussland / at the boarder to Belarus)
Gierfähre am Niedrigseil
greed ferry at lower rope
Fotolink
Fotolink2
Fotolink3

Foto+Infolink zur alten Fähre

 


Quelle  alte Fähre in 2005 / old ferry


Quelle neue Fähre heute / new ferry today

       
  Mielnik - Zabuza  "Ziemia Mielnicka"
(Mielniker Land)
Niedrigseil-Gierfähre
greed ferry at lower rope
Fotolink
Fotolink2
Fotolink3

Quelle
  Drohiczyn - Buzyska noch 1995 ?, 
möglicherweise ehemalige Fährstelle
heute Personenfähre
until 1995?,
possibly former ferry crossing
today passenger ferry
Fotolink
 
  Wojtkowice-Glinna - Kamienczyk ehemalige Fährstelle (?)
former ferry crossing (?)
 
Dunajec
(Nebenfluss der Weichsel, östlich Krakau / tributary of the Vistula east of Krakow )
Czchów - Piaski Druzków Gierfähre, 
Wagenfähre 6 to
greed ferry
car ferry, 6 to
 
  Otfinów (Otfinowie) - Pasieka Otfinowska Gierfähre, greed ferry
Fotolink1

Quelle
  Siedliszowice (Tarnovice) - Wietrzychowice Gierfähre greed ferry
Fotolink
Fotolink2
  Wytrzyszczka - Tropie(Tropiu) 
über den Stausee Czchowskim
Gierfähre / greed ferry - 6 to 
Fotolink
Fotolink2

Quelle
Jezioro Beldany (Beldany See) Prom Wierzba "Beldany" 
Fotolink

Quelle
Jezioro Goplo
(Goplo See)
Zlotowo - Ostrówek Fotolink
Quelle
Jezioro Jeziorak
(Jeziorak See)
Ilawa - Insel Jeziorak    
Narew
(Nebenfluss des Bug)
Czarnocin, (bei Lomza)
53°12'92"N, 22°04'38"E
unsicher, 
möglicherweise Wirtschaftsfähre
 
  Rybaki - Nowogrodu     
Rakowo-Czachy - Rybno    
Nowe Lachy - Nowy Lubiel Fotolink

Fotolink2


Quelle
Nogat Kepki - Bielnik Drugi Fähre bis 28.6.2006
ferry crossing until 28.6.2006

Quelle
Kepiny Wielkie - 
Fotolink
Fotolink2

Quelle
????
Notec
(Netze)
Radolin - Walkowice Fotolink
Fotolink2

Quelle
  Ciszkowo - Gajewo  Hochseil-Gierfähre,greed ferry
Fotolink
Fotolink

Quelle
Odra
(Oder)
Grzerorzowice - Ciechowice
nördlich Raciborz
Hochseil-Gierfähre,greed ferry
vor 1945 Brücke!before 1945 bridge
Fotolink

Quelle
  Zdzieszowice - Solowni (Mechnica) Name: Józef' - Bj.1987 bei Werft 'Kozle' in Kozlu-Rogach, 
15,99 ml, 6,01 mb, 0,56 mt, 6-8 PKW, max. 40 Pass, 
Eigner: Bezirksverwaltung Krapkowice
handgezogene Tiefseilfähre, 18 to, 
Info+Fotolink
"Deschowitzer Fähre":
1903 Neubau einer Hochseil-Wagenfähre aus Holz, 8 to 
- Hochseilfähre bis 1958, 

Quelle
  Brzeg Dolny - Gloska
(Dyhnernfurth - Gloschkau)
Längsseil-Gierfähre (Seil an einem Ufer befestigt), 
longitudinal rope ferry greed
6-8 PKW/cars, 12 To, 
Fotolink
Fotolink2
Fotolink3
Brücke geplant, bridge planned
  Chobienia
(Köben an der Oder)
Fotolink
Fotolink2
Gierfähre (Längsseil ?) 
longitudinal rope ferry greed (?)

Quelle
  Ciechanów - Radoszyce Fotolink
Brücke geplant  bridge planned
Infolink
  Leszkowice - Belcz Wielki ehemalige Fährstelle
former ferrycrossing
 
  Bytom Odrzanski
(Beuthen)
ehemalige Fährstelle, 
former ferrycrossing
1907 - 1945 Brücke / bridge
später Fähre bis ca. 1996 (?)
later ferry crossing until 1996 (?)
 
  Milsko - Przewóz
(Milzig - Boyadel)
Gierfähre, 6 to,
greed ferry
Fotolink,
Fotoseite
Fotolink

Quelle
  Wysokie - Pomorsko
(Woitscheke - Pommerzig)
Gierfähre, 6 to,
greed ferry
Fotolink

Quelle
  Czerwiensk - Brody
(Rothenburg - Groß Blumberg)
Gierfähre, 6 to, 
greed ferry
Fotolink

Quelle
  Radnica
(Rädnitz)
ehemalige Fährstelle, bis 2002
former ferrycrossing, until 2002
 
  Polecko - Chlebowo
(Pollenzig - Niemaschkleb)
Gierfähre, 9 to,
greed ferry
Fotolink

Quelle
  Gozdowice - Güstebieser Loose neue Fährstelle seit 2007 / new ferry crossing since 2007
Bez Granic  (2007 - )
Pilica
(Nebenfluss der Weichsel)
Domaniewice - Myslakowice Wagenfähre
Fotolink

Quelle
Raba
(Nebenfluss der Weichsel)
Cikowice ehemalige Fährstelle  
San Krzemienna - Jablonica Ruska Gierfähre, 
Eigner: Bezirk Brzozowski,
Fotolink
Fotolink2

Quelle
  Nozdrzec - Dabrówka Starzenska Gierfähre, 5 to, 
Infolink
Infolink2
Quelle
  Bachórzec - Sielnica   Fotolink,
Quelle
  Babice Wirtschaftsfähre ?, 
Fotolink

Quelle
  Chyrzyna - Krzywcza Hochseil-Gierfähre
Fotolink,
Fotolink2

Quelle

Quelle
  Krasiczyn - Korytniki Brücke seit 1988  
  Sarzyna - Bystre ehemalige Fährstelle ? / / former ferry-crossing (?)  
Walawa (?) ehemalige Fährstelle ? / / former ferry-crossing (?)
  Wyszatyce
km 153,2
 
  Nielepkowice - 
km 110,0
Wagenfähre  
  Manasterz - 
km 108,0
   
  Gorzyce - Le?achów 
km 101,1
   
  Bieliny - Rudnik (?) 
km 54,5
ehemalige Fährstelle (?)  
  Radomy?l - Skowierzyn 
km 9,7
ehemalige Fährstelle (?)  
  Czekaj Pniowski - Wrzawy
km 4,0
Hochseil-Gierfähre, 10 to, 
Fotolink,
Fotolink2

Quelle
Swina
(Swine)
Swinoujscie (Swinemünde) -Warszowem Bielik I - IV

 


Bielik I und II

  Swinemünde - Ognica Karsibor I - IV

Karsibór I und II
     
Prom ,,Wolin", Swinoujscie  1961  Quelle
Warta
(Warthe)
Ksieze Mlyny - Leg Piekarski
km 480,0
ehemalige Fährstelle  
  Ostrowsko - Wiescice
km 463,6
   
  Kozubów - Osina Gierfähre  
  Waki (Wakowy) - Ksawerów
424,0
Gierfähre, 
Name: "Zdzislaw",
Fotolink

Quelle
  Biechowy - Piersk
km 419,3
Gierfähre, 
Fotolink

Quelle
  Ladorudz -  Wola Podlezna Fotolink,
Fotolink2

Quelle
  Rumin(ie)
km 396,5
10 to, 
Fotolink

Quelle
  Slawsk - Weglewskie Holendry
km 392,4
Gierfähre, 10to,
Fotolink

Quelle
  Slugocin - Lisiniec
km 382,6
8 to, 
Fotolink

Quelle
Raty? - in Google maps
  Miejscowosc - Ciazen
km 364,8
"Wieslaw", 10 to
Fotolink
  Dlusk
km 353,3
10 to, 
Fotolink

Quelle
  Pogorzelica - Nowa Wies Podgórna
km 342,6
Gierfähre, 10 to, 
Fotolink,
Fotolink2
Fotolink3,

Quelle
  Czeszewo
km 337,0
Gierfähre, 15 to
Fotolink

Quelle
  Debno - Orzechowo Hochseil-Gierfähre, 10 to, 
Fotolink
Infolink

Quelle
  Wola Podlezna - Ladorudz
km 342,6
10 to, 
Fotolink

Quelle
  Czapury/Babki - Leczyca
ca. 253,8
aufgegebene Fährstelle  
  Kiszewo - Dolega
km 195,6
vorübergehend aufgegebene Fährstelle, 
da keine Mittel zur Modernisierung der Fähre zur Verfügung stehen
 
  Wartoslaw - Krasnobrzeg
km 163,2
Gierfähre (Hochseil),
Fotolink
Fotolink2

Quelle
  Chojno-Wies - Karolewo
km 157,6

früher: Karlsfeld

Gierfähre (Hochseil), 
Info+Fotolink

Quelle - 2009 renovierte Fähre
  Zatom Stary - Zatom Nowy
km 135,4
Gierfähre (Hochseil), 10 to, 
Fotolink

Quelle
  Santok
km 67,7
 
Quelle
  Klopotowo - Witnica
km 22,3
Prom "Lubusz"

Fotolink (?)


Quelle
Wisla
(Weichsel)
Przewóz - Podleze Wagenfähre, 
Fotolink
  Czernichów - Pasieka Wagenfähre, 
Fotolink
Fotolink2

Quelle
  Kopanka - Jeziorany (Jeziozanach) Wagenfähre, 
Fotolink

Quelle
  Opatowiec - Ujscie Jezuickie Gierfähre
Fotolink
Fotolink2

Quelle
  Borusowa - Nowy Korczyn Hochseil-Gierfähre
Fähre "Borusowa"
Fotolink 1
Fotolink2

Quelle
  Polaniec - Gliny Male Gierfähre, 
Fotolink

Quelle
  Baranów Sandomierski - Swiniary Hochseil-Gierfähre,
Fotolink
Fotolink2

Quelle
  Tarnobrzeg - Ciszyca Hochseil-Gierfähre,
Fotolink

Quelle: Flickr
  Zawichost - Janiszów Wagenfähre, 
Fotolink,
Fotolink2

Quelle
  Kludzie - Kepa Gostecka Wagenfähre, 
Fotolink,
Fotolink2
Fotolink3

Quelle
  Kazimierz Dolny - Janowiec (Janowca) Wagenfähre, Bj. 1995, von "Plocka Stocznia" in Rzeczna, 
Einsatz ab 1996, Name: "Gelderland" (wg. hinanzieller Hilfe aus NL), 
5 PKW, max. 60 Pass, 27,5 ml, 7,5 mb, 0,5 mt
Info+Fotolink
Fotolink2

Quelle
  Bochotnica - Nasilów Wagenfähre, Bj. ca. 2007, 
Name: "Serokomla", 11 to, 17,5 ml, 8 mb, 20 Pass, 3 PKW, 
Infolink
  Swierze Górne - Antoniówka-Swierzowska Name: "Anna", 
Fotolink
Fotolink2
Fotolink3

Quelle
  Latkow - Ostrow - aufgegebene Fährstelle ? - in Karte klar erkennbar
  Borki - Piwonin -aufgegebene Fährstelle ? - in Karte klar erkennbar
  Gora Kalwaria - Ostrowek - aufgegebene Fährstellen - durch Brücke ersetzt, in Karte klar erkennbar
  Debowka - Nadbrzez   - Rampen in Karte erkennbar
  Gassy - Karczew   - Rampen in Karte erkennbar
  Warszawa / Warschau    
  Nieszawa - Stare Rybitwy Wagenfähre, 
Fotolink
Fotolink2

Quelle
  Korzeniewo - Opalenie Gierfähre,
Fotolink
Fotolink2

Quelle
  Gniew - Janowo Gierfähre, 
Bildergalerie
Fotolink
Fotolink2
  Mikoszewo - Swibno

Nickelswalde - Schiewenhorst

- Dampffähre
- Wagenfähre

1. Dampffähre "Schiewenhorst" 1895 - 1945

unsicher:
2. Wagenfähre - seilgeführter Fährprahm - bis ca. 1945

nach 1945:
3. seilgeführter Fährprahm, von Motorboot geschleppt, im Einsatz bis 2006

4. "Swibno" 21 PKW, 100 Pass., 90 to,  Bj. 2006, seilgeführter Fährprahm,
von einem Motorboot geschleppt 
Info
Fotolink


Dampffähre "Schiewenhorst" (Foto von 1895), 


neuer Fährponton Quelle, 21 PKW, 100 Pass., Bj. 2006

  Nickelswalde - Schiewenhorst

Eisenbahntrajekt

Eisenbahnfähre
"Swibno" 
ex. "Aegir (Schiewenhorst II)" - 1948
1903/1905 - 1955/59
Fotolink
Foto+Infolink
Fotolink2

Eisenbahntrajekt "Aegir"
(möglicherweise wurde auch Bezeichnung "Schiewenhorst II" verwendet) gebaut 1903 durch Leopold Zobel - Maschinen-und Dampfkesselfabrik -,  Bromberg; 30,5 ml, 8,65 mb, 1,4 mt, nutzbare Gleislänge 27,32 m, mind. 45 to Tragfähigkeit, 2 Verbunddampfmaschinen mit je 120 PS,
1905 Eröffnung der Eisenbahnfährverbindung über die Weichselmündung;
bis 1920 Eigner Königl. Preussische Eisenbahnverwaltung, dann "Eisenbahnen im Freistaat Danzig", 1939 - 1945 Deutsche Reichsbahn;
  Sobieszewo 
Bohnsack ( Basaku)
Fährstelle bis 1963
1963 - 1966 Militär-Schwimmbrücke
1966 - 1969 neue Militär-Ponton-Schwimmbrücke
ab 1975 dritte Ponton-Brücke

Öffnungszeiten für die Schifffahrt

Fähre immer noch vorhanden und im Einsatz

Infolink



Quelle

Prom linowy SOBIESZEWO-1 Quelle
  Gdansk-Wisloujscie (Westerplatte) - Gdansk - Nowy Port Wagenfähre, 
Fotolink

Wisloujscie, Quelle
       
  Gdansk Port Polnocny - Gdansk Ostrow 
Gdansk Hafen
(Eisenbahn-)Fähren der Danziger Werft: 
OSTRÓW-1 
STOGI-2 

planmäßiger Einsatz bis 1995, heute nur noch gelegentlich


Quelle;  OSTRÓW-1, Bj. 1978, 530 brt, Antrieb 2 x 288kW-Diesel, Eigner: Stoczni Gdansk (Danziger Werft),
     
''Vistula''  Gdansk - Stogi
   
Wislok
(Nebenfluss des San / tributary of the river San)
Korniaktów Po?udniowy 1986 eingestellt  
Budy ?a?cuckie (?)
 Wisloka
(Nebenfluss der Weichsel)
Mielec - Rzochów ehemalige Fährstelle, bis in 1990er-Jahre  
       
       
  Quellen: Infolink    

©  Wilhelm Langes, Dortmund, Germany 2003 ff.
 email:  fjordfaehren_@_gmx.de
Anti-Spam:  korrekte Adresse ohne/without/uten _ !!!