Danske Ø - Færger
Fähren der 
Dänischen Inseln
Startseite:
Wagenfähren in Europa

Startseite: Danske Ø-Færger


 Egholm II  Werft
Bygge verft
Baujahr
Byggeår
1963
Abbruch
kondemnert
-
Werft Gebr. Schürenstedt, Bardenfleth, D
 Bau-nr.
Bygge nr
1284
 IMO-Nr.
-
Namen
Skipsnavn
Rufzeichen
Kjenningssignal
Reedereien / Eigner
Rederi / Eier
Lebenslauf Vermessung: -  Info-D - Info-E - Info-E -
  • Hoveddimensjoner
    1. Juliusplate - 1994/1997 (?)
    2. Julius - 2010 (D)
    3. Egholm II  (DK) -
    1963 - 1994
    unknown (D)

    1994 - 2010
    --- (D) 

    2010 - ... 
    OYPM 

     

    1. Schnellastfähre Berne-Farge GmbH - 1994/1997 (?)
    2. Fährbetrieb H. Heinen, Mondorf - 2002
    3. Fährbetrieb Heinen Nachfolger (W. Jansen, Neuss) - 01.2006
    4. Lux-Werft und Schiffahrt GmbH, Niederkassel-Mondorf - 2008
    5. Briese Schifffahrt GmbH & Co. KG, Leer - 2010
    6. Ålborg kommune - Teknisk Forvaltning, Trafik og Veje, Nørresundby
    1963 - ? Berne - Farge (Weser)
    ? - 1994 Reserveschiff für die Weserfähren in Vegesack, Blumenthal und Farge
    1994 - 1997 unklar
    1997 - 2006 Grau-Rheindorf (Bonn) - Mondorf (Niederkassel) / Rhein
    01.2006: die Lux-Werft übernimmt die Fährstelle
    2006 - 2007 Reservefähre, zum Verkauf stehend
    Mai 2008 Verkauf und Überführung nach Leer / Ems
    28.7.2008 - 08.2009 : Bingum - Leerort / Ems, temporäre Fährstelle wg. Umbau der Jann-Berghaus-Brücke
    für:  Fußgänger, Rad- und Mofafahrer sowie Traktoren und Gefahrguttransporte
    Fährbetrieb durch: Briese Schifffahrt GmbH & Co. KG aus Leer, Bemannung über Reederei AG "Ems"
    08.2009 - 06.2010 aufliegend in Leer / Ems
    06. 2010 nach Dänemark verkauft und nach Faaborg überführt
    geplant: Umbau und Neumotorisierung bei Wärtsilä in Hirtshals
    17.10.2010 vor Århus beim Schlepp nach Hirtshals zum Umbau gesunken,
    - wenig später wieder im 2. Versuch gehoben und nach Hirtshals zum Umbau geschleppt
    04.2011: ein Untersuchungsbericht sieht als Ursache für das Sinken der Egholm II unsachgemäß bzw. nicht richtig wieder verschlossene Öffnungen an Deck bei der Überführung von Svendborg nach Hirtshals an.
    - geplanter Einsatz in Aalborg als "Egholm II" ab September 2011
    - Einsatz nach Kollision mit dem Fähranleger im September 2011 abgebrochen; Umbau des Fähranlegers verzögert sich durch Rechtsstreit
    - 2011 - 2013 Fähre in Egholm aufgelegt
    - ab 18.11.2013 wieder eingesetzt
    99,5 BRZ/GT/BT
    37,5 NRZ/NT
    alt:   brt
    Tragfähigkeit
    Tonnasje
      Tdw /dwt
      Tonnen
    Länge ü.a.
    Lengde o.a.
    25,01
    39,98
    m (length o/a)
    inkl. Landeklappen
    Breite ü.a.
    Bredde
    9,75
    m (beam o/a)
    Tiefgang (Tg)
    Dypgående
    -
    m (d - draft/draught)
    Seitenhöhe
    Dybde
    1,7
    1,85
    m (D - depth moulded, 
    (Tg + Freibord F)
    Passagiere
    Passasjerer
    150
    99
    - 2010
    ab 2011
    PKW-Einheiten
    PBE
    14
    12
    -
    ab 2011
    Maschine / Antrieb:
    maskin / framdrift
    - 4 Voith-Schneider-Antriebe, Motorleistung zusammen 280 kW, ab 2011:  Geschwindigkeit
    Fart
    -
    kn
    weitere Informationen: - Tonnage bis 2010 in Deutschland angegeben mit 60 t brutto und 45 t netto  - - -


    EGHOLM II am 09.09.15 in Frederikshavn

    am 17.8.2014 am Anleger auf der Aalborger Seite - aber nicht im Einsatz !

    EGHOLM II beim Verlegen von Frederikshavn in den Limfjord 31.08.2012 Foto U. Streich

    Egholm II am 17.06.2012 in Aalborg
    -
    EGHOLM II am Fähranleger Egholm aufgelegt

    Egholm II am 19-06-2011 noch beim Umbau in Hirtshals © Uwe Jakob
    -
    Egholm II beim Umbau in Hirtshals 04.2011
    -
    aufliegend in Leer am 30.5.2010 

    Julius in Leer 10.1.2009 aufliegend wegen Eisgang 
    -
    im Oktober 2008    -    "Julius" im Einsatz an der Jann-Berghaus-Brücke   -    2009
    -
    nach der Überführung nach Leer (Mai 2008) und auf der alten Janssen Werft

    Rhein bei Mondorf 3.2004
    -
    Rhein bei Mondorf 3.2004

    Rhein bei Mondorf 2003
    -
    Rhein bei Mondorf 22.4.2006

    AK-Ausschnitt: vermutlich die Juliusplate oder die Berne-Farge am Ufer in Berne

     

    ©  Wilhelm Langes, Dortmund, Germany 2003 ff.
     email:  fjordfaehren_@_gmx.de
    Anti-Spam:  korrekte Adresse ohne/without/uten _ !!!